Pressemitteilung vom 12.05.14

Pressemitteilung an die FAZ, FR und FNP:

Appell der Bürgerinitiativen und Vereine zu den geplanten Neubaugebieten im Frankfurter Norden an die Mitglieder des Planungsausschusses am 12.05.2014

Die Stadt Frankfurt am Main will 15 neue Baugebiete ausweisen. Viele davon befinden sich im Frankfurter Norden. Die Bedenken gegen diese Neubaugebiete in der Bevölkerung sind groß und werden auch von den Ortsbeiräten nicht kleingeredet. Dennoch steht zu befürchten, dass die Stadtverordneten am 22.Mai 2014 in Ihrer Sitzung alle Baugebiete auf den Weg bringen werden, um die rechtlichen Grundlagen für die Bebauungspläne schaffen, ohne auf die Nöte der betroffenen Bürger einzugehen. Daher haben sich mehrere Frankfurter Initiativen vernetzt und den nachfolgenden Appell gemeinsamen verfasst, um die Stadtverordneten daran zu erinnern, die Bürger vor Ort ernst zu nehmen. Der Magistrat der Stadt Frankfurt und die Stadtverordneten werden im Wohnungsbau keine schnellen Erfolge erzielen, wenn die Frankfurter Bürger vor den Kopf gestoßen werden. Im Gegenteil, der Rechtsweg steht vielen Betroffenen offen und wir haben einen langen Atem!

Anbei erhalten Sie den Appell der BI Berkersheim-Ost-Initiative, L(i)ebenswertes Bonames, Kleingartenverein An der Wolfsweide sowie Schützenverein 1864 Nieder-Erlenbach e.V.

Appell 12 Mai 2014

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.